Donnerstag, 9. Juni 2011

Vom tiefsten Punkt der Erde

Totes Meer Schlamm
Eigentlich...
sollte die Seife ja so werden wie die von Tina :)) 

Der Leim war zu dünn und ist ineinander verlaufen, ohne sichtbare Marmorierung. Also habe ich mit einem Stempel aufgepeppt.

Unter den Löffel kamen mir:
Olivenöl, Palmöl, Babassuöl, Shea-Butter, Kokosnußöl, Rizinusöl und  20 % Totes Meer Schlamm (Pulver).

Für einen schönen Peeling-Efekt habe ich Olivenstein-Mandelkern-Granulat hinzugefügt. Ich finde, das ist nicht so kratzig wie Mohn. Duft: ÄÖ Rosmarin, Lemongras, Ho, Lavendel, PÖ Tangerine. In Ermangelung schöner Banderolen oder Schachteln (weder habe ich ein Händchen dafür, noch den entsprechenden Drucker) kommt das Seifchen in eine Tüte mit Anhänger.

Dieses handgefertigte Papier habe ich bei NETTO gekauft. Die haben manchmal wirklich nette Sachen.

So, und wer jetzt noch etwas mehr über das Tote Meer wissen möchte:


Ich wünsche allen einen schönen Tag!

KIEK MOL WEDDER IN!

Kommentare:

  1. mit dem Stempel siehts doch schön aus.
    So eine hab ich auch, mit dem Aussie-Clay, durch das braun-grau ist kaum ein gutes Foto möglich. Ich hab sie dann auch mit einem Stempel aufgehübscht.

    schönen Tag wünscht
    Dörte

    AntwortenLöschen
  2. Dem Zwerg gefällt die Seife...und das Papier...
    Und im toten Meer bin ich auch schon einmal geschwommen..
    Liebe Grüße vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  3. Mops, ich finde deine Fotos richtig genial, die gefallen mir wurklich sehr gut. und zum seife sage ich nischt die ist sowie so toll, aber ich glaube due wirds auch hundehaufen schön isn Bild stellen:-)
    Und ja ich habe mit meinen neuen Ding bestimmt viel Spass-wenn ich frei habe..noch 4 Nächte..dann geht los:-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Seife sehr schön - die Optik passt 120 % zum Schlamm finde ich und der Stempel sieht toll aus! Brauchst gar nicht meckern!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen