Freitag, 27. April 2012

Bevor ich...

... in der Versenkung verschwinde


 und hoffentlich irgendwann wie Phönix aus der Asche wieder auftauche, möchte ich mich kurz verabschieden von den lieben Lesern die hier immer mal wieder bei mir vorbeischauen.


Es geht jetzt bei mir in die heiße Phase und zum Bloggen bleibt keine Zeit mehr. 


Mein neuer Mietvertrag läuft ab 01.06. und die Zusage, dass ich den Mai über noch im Haus bleiben kann, wurde gestern rückgängig gemacht.
Aber ich werde auch das, mit Hilfe von Menschen, die meinen, man sieht sich im Leben immer zweimal, wuppen.
Im Höchstfall bin ich noch 14 Tage im Netz. Das Internet und die Blogspaziergänge werden mir fehlen, aber erstmal ein neues Nest schnitzen und Probleme bewältigen.


Mit Gottes Hilfe kommt alles in Ordnung.
Und dann freue ich mich ganz doll, wenn ich euch hier alle wiedertreffe




Eure Petra und der arthritische Humpelmops

Sonntag, 22. April 2012

Meine Devise ist...

...vorhandenes Potential zu nutzen.


Ein neues altes Schuhschränkchen muss her. Das 20 Jahre alte Möbelchen stand in SHL im Vorflur und ab Ende 2010 im Keller. Also flugs auseinandergeschraubt geschliffen, gespachtelt, geschrubbt und gestrichen.


Die Oberfläche sollte ein Muster bekommen. Ich habe doch falsch aufgeteilt. Das Ergebnis gefiel mir überhaupt nicht.


Also alles wieder runterschleifen mit 60er Papier.
Ich habe mich dann aber entschlossen, den Rest der Farbe drauf zu lassen und mit RAKSO Stahlwolle oo zu polieren. Klar weiss ich, dass das grau wird... 



Also eine Paste aus Scheuerpulver angerührt und den Grauschleier wie einst  Clementine weggeputzt. Danach mit stark verdünnter Farbe lasiert. Weil natürlich alles ungleichmäßig und stumpf war. Puh.



Mit Hilfe einer Schablone bekamen die Türen noch einen Spruch. Dafür habe ich das Schränkchen auf die Rückseite gelegt um besser arbeiten zu können. Dann verließ ich beschwingt die heimatliche Hütte.
Irgendwann wurde mir ganz heiß. Denn mir fiel ein: im Schränkchen standen kleine Pötte mit angerührter Farbe. Selbstverständlich unverschlossen. Die hatte ich vergessen rauszunehmen. Das war eine ganz schöne Schweinerei. Gott sei Dank Acrylfarbe.



Die Möbelknöpfe finde ich zwar nicht so schön, aber was solls. Mal sehen, was mir noch so alles einfällt. Ich habe nämlich überhaupt keine Lust in meinen Umzug  zu investieren. Per 01.06.2012 geht es erstmal in eine eigene Wohnung "um die Ecke".
Tu das Notwendige,
dann das Mögliche,
und plötzlich schaffst du das Unmögliche

Franz von Assisi

Am liebsten würde ich meinen Kram an die Straße stellen und die wenigen Dinge an denen mein Herz hängt, einschließlich meinem Liebchen Oskar, in die Knutschkugel  laden und mich aufmachen zu ganz neuen Ufern.
Aber so einfach ist das leider alles nicht. 


Geht doch noch, oder?
Deko gehört mir nicht. Meine Sachen sind alle verpackt

Hier kommt noch meine Lieblingsstelle im Wald.


Es ist so friedlich hier. 


Auch Möpse machen gern einen Boxenstop um sich zu erquicken.


So, das war mal wieder ein Lebenszeichen von der Waschkatze. Ich wünsche allen einen schönen Start in die neue Woche.


KIEK MOL WEDDER IN 

Sonntag, 8. April 2012

Der gelingt immer...


Eierlikörkuchen


Den mache ich seit ca. 10 Jahren. Ich bin nämlich keine begnadete Bäckerin. Beliebt auch mit Vanillesauce und einer Kugel Eis.
 Lecker!

ZUTATEN
125 g   Mehl
250 g   Puderzucker
5           Eier
2 x        Vanillezucker
1 x         Backpulver
125 g     Mondamin
1/4 l      Öl (Raps oder Walnuß - kann man auch mischen)
1/4 l       Eierlikör

Zubereitung
Puderzucker mit den Eiern schaumig rühren (richtig schön dick und fluffig), dann Vanillezucker dazu. Mehl/Mondamin/Backpulver mischen in die Eimasse geben. Öl und Eierlikör dazu. Alles kräftig verrühren. Ich koste dann und gebe nach Schnauze immer noch etwas Öl oder Eierlikör dazu, bis es für mich stimmt.

Backzeit
175 Grd. C  60 - 70 Minuten

Wird immer! 
...

Frohe Ostern


video

Kiek mol wedder in

Dienstag, 3. April 2012

Was stinkt denn hier bloß so?


Ferkel!


Frisch parfümiert mit Hunde Pipi

Nun kam aber endlich mal Seifenzwergs PURE  DOG zum Einsatz.
Sehr handlich mit der Kordel.


Selber Schuld!


Jetzt erst mal Fönen.




Ist ja doch noch frisch!
...

Mein Handy hatte ich ja letzte Woche schon gewaschen. 30 Grad und Schonschleudergang.
Der Tip mit dem Reis hat leider nichts gebracht. Schicker Kurzschluß.



Es hat aber nicht geklingelt in der Waschmaschine, wie beim Zwerg.
Kein Schwein ruft mich an, keine Sau...

Kiek mol wedder in