Sonntag, 8. April 2012

Der gelingt immer...


Eierlikörkuchen


Den mache ich seit ca. 10 Jahren. Ich bin nämlich keine begnadete Bäckerin. Beliebt auch mit Vanillesauce und einer Kugel Eis.
 Lecker!

ZUTATEN
125 g   Mehl
250 g   Puderzucker
5           Eier
2 x        Vanillezucker
1 x         Backpulver
125 g     Mondamin
1/4 l      Öl (Raps oder Walnuß - kann man auch mischen)
1/4 l       Eierlikör

Zubereitung
Puderzucker mit den Eiern schaumig rühren (richtig schön dick und fluffig), dann Vanillezucker dazu. Mehl/Mondamin/Backpulver mischen in die Eimasse geben. Öl und Eierlikör dazu. Alles kräftig verrühren. Ich koste dann und gebe nach Schnauze immer noch etwas Öl oder Eierlikör dazu, bis es für mich stimmt.

Backzeit
175 Grd. C  60 - 70 Minuten

Wird immer! 
...

Frohe Ostern



Kiek mol wedder in

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    dir auch ein schönes Osterfest!
    Den Kuchen backe ich auch gerne. Geht schnell, gelingt immer und schmeckt jedem!

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, ich bin auch keine begnadete Bäckerin. Und Sahnetorten oder so schon gar - die mag ich auch gar nicht so gerne.

    Aber einen Eierlikörkuchen, den bekomme sogar ich gebacken! Und lecker ist er alle mal!

    Schöne Rest-Ostern!

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Bloss gut das ich grad sooo vollgefuttert bin, sonst würds mir sicher schon in den Fingern jucken. Einen Eilerlikörkuchen hab ich nämlich noch nicht gebacken. Sieht echt lecker aus! Wünsch dir noch schöne Rest-Ostern und liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  4. Lecker! Mag' ich auch gerne und es bleibt auch immer Eierlikör über, gell. Na denn, Prost!
    Grüßle

    AntwortenLöschen
  5. Jammi der tönt legger, der wird auf jeden Fall nachgebacken :)
    uiui und ich wollt doch diäten...

    LG
    Bianca

    AntwortenLöschen