Sonntag, 22. April 2012

Meine Devise ist...

...vorhandenes Potential zu nutzen.


Ein neues altes Schuhschränkchen muss her. Das 20 Jahre alte Möbelchen stand in SHL im Vorflur und ab Ende 2010 im Keller. Also flugs auseinandergeschraubt geschliffen, gespachtelt, geschrubbt und gestrichen.


Die Oberfläche sollte ein Muster bekommen. Ich habe doch falsch aufgeteilt. Das Ergebnis gefiel mir überhaupt nicht.


Also alles wieder runterschleifen mit 60er Papier.
Ich habe mich dann aber entschlossen, den Rest der Farbe drauf zu lassen und mit RAKSO Stahlwolle oo zu polieren. Klar weiss ich, dass das grau wird... 



Also eine Paste aus Scheuerpulver angerührt und den Grauschleier wie einst  Clementine weggeputzt. Danach mit stark verdünnter Farbe lasiert. Weil natürlich alles ungleichmäßig und stumpf war. Puh.



Mit Hilfe einer Schablone bekamen die Türen noch einen Spruch. Dafür habe ich das Schränkchen auf die Rückseite gelegt um besser arbeiten zu können. Dann verließ ich beschwingt die heimatliche Hütte.
Irgendwann wurde mir ganz heiß. Denn mir fiel ein: im Schränkchen standen kleine Pötte mit angerührter Farbe. Selbstverständlich unverschlossen. Die hatte ich vergessen rauszunehmen. Das war eine ganz schöne Schweinerei. Gott sei Dank Acrylfarbe.



Die Möbelknöpfe finde ich zwar nicht so schön, aber was solls. Mal sehen, was mir noch so alles einfällt. Ich habe nämlich überhaupt keine Lust in meinen Umzug  zu investieren. Per 01.06.2012 geht es erstmal in eine eigene Wohnung "um die Ecke".
Tu das Notwendige,
dann das Mögliche,
und plötzlich schaffst du das Unmögliche

Franz von Assisi

Am liebsten würde ich meinen Kram an die Straße stellen und die wenigen Dinge an denen mein Herz hängt, einschließlich meinem Liebchen Oskar, in die Knutschkugel  laden und mich aufmachen zu ganz neuen Ufern.
Aber so einfach ist das leider alles nicht. 


Geht doch noch, oder?
Deko gehört mir nicht. Meine Sachen sind alle verpackt

Hier kommt noch meine Lieblingsstelle im Wald.


Es ist so friedlich hier. 


Auch Möpse machen gern einen Boxenstop um sich zu erquicken.


So, das war mal wieder ein Lebenszeichen von der Waschkatze. Ich wünsche allen einen schönen Start in die neue Woche.


KIEK MOL WEDDER IN 

Kommentare:

  1. Das mit dem Schuhkasterl hast du ganz alleine gemacht?? Ich würde das nie zusammen bringen. Toll!

    AntwortenLöschen
  2. Der Schrank ist supertoll geworden! Das mit den Quadraten wirkt prima, auch wenns erst nicht so gewollt war. Am schönsten find ich aber deine Umsetzung mit dem Schriftzug. Naja, das "Liebste einer Frau" braucht ja auch nen ordentlichen Schrank! Wünsch dir, dass du bald zu deinen neuen Ufern finden kannst. Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wiklich ein ganz traumhaft schönes Schuhschränkchen! Ich bräuchte auch gaaanz dringend ein neues. Meine Schläppchen lagerten in einem großen ausgedienten Gefrierschrank der zu Gunsten der Siedeküche weichen musste. Nun hab ich nur noch Kisten. Da ich darin eh nicht´s finde, werden sie wenigstens geschont ;-)

    LG Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow! Ich bin begeistert. Wie toll du dies hinbekommen hast. Ich restauriere-verändere meine alten Möbel auch immer da ich es zu schade finde sie zu entsorgen.
      Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Energie für deinen Umzug!

      Lieben Gruß,

      Dany

      Löschen
  4. Der Schrank gefällt mir sehr gut und das mit den Sprüchen ist immer wieder eine schöne Idee.
    Einen schönen Tag wünscht Dir
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Klasse - richtige Handwerkerarbeit. An sowas trau ich mich überhaupt gar nicht.
    Das Kommödchen sieht wunderhübsch aus. Die Sprüche - genial.
    Deine Wald-Lieblingsstelle gefällt mir auch. Wirst du denn weit wegziehen?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Huhu, das hat das Kätzchen aber wieder mal toll gemacht - gefällt mir super. Wenn Du andere Knöpfe willst musst Du mal bei Butler's gucken, da gibt's bunte für kleines Geld. So Porzellanteile.
    Ansonsten wünsche ich mir, dass das Kätzchen sich bald wieder ein bisschen fröhlicher anhört. Ich hoffe, dass Du Dich doch noch auf Deinen Umzug freuen kannst - irgendwann. Drück' Dich.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich ziehe ja NUR um die Ecke. Die ganze Familie macht drei Kreuze. "Blödheit gehört bestraft" und
    "das hätte ich dir gleich sagen können" sind die Sprüche die ich mir anhören muss. Ja, ich frage mich auch ständig: wie kann man nur so dämlich sein?

    AntwortenLöschen