Sonntag, 3. Februar 2013

Zack zack...

... schneller Butterkuchen



Für den Teig:
1 Becher Sahne
1 Becher Zucker
1 Beutel Vanillezucker
1 Beutel Backpulver
4 Eier
2 Becher Mehl
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer halben Zitrone (unbehandelt)

Für den Guß:
125 g Butter
1 Becher Zucker
1 Beutel Vanillezucker
4 El Milch
200 g stiftelte oder gehobelte Mandeln

*********************************************

Sahne in eine Rührschüssel geben, Becher ausspülen und abtrocknen. Dieser Sahnebecher dient als Maß. Zucker abmessen und mit Vanillezucker zur Sahne geben, ebenso die Eier. Gut verrühren. Das Mehl und Backpulver, abgeriebene Zitronenschale, Salz dazu und alles gut verrühren bis der Teig Blasen schlägt.
Auf einem Backblech verteilen. Entweder mit Backpapier auslegen oder fetten und mehlen.

Im vorgeheizten Backofen (200 Grd. C, Gas Stufe 3) auf der mittleren Einschubleiste 10 Minuten backen.

Den Guß zubereiten:
Weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und Milch verrühren. Mandeln dazugeben (kann auch etwas mehr als 200 gr sein) auf den Kuchenboden geben (ich habe - da es eine feste Masse ist - in Flocken verteilt und etwas später wenn die Butter verläuft die Masse gleichmäßig verstrichen)
Nochmals 10 Minuten backen. 

Schnell und lecker.

Edit:
Folgende Variante habe ich auch probiert:
An Stelle von Auszugsmehl habe ich VOLLKORN-WEIZENMEHL genommen und für den Guß den Zucker auf ca. 50 % reduziert und dafür den Becher mit HONIG aufgefüllt. Zusätzlich zu den Mandeln noch KOKOSFLOCKEN nach Gusto.
Saftig, süß und lecker!

Einen schönen Sonntag @ all 


UND

KIEK MOL WEDDER IN




Kommentare:

  1. Hab ich gemacht :-) Dankeschön, das war heute eine sehr willkommene Anregung und so unkompliziert zu machen mit dieser Bechermethode.

    AntwortenLöschen
  2. Stand auch grade in der Küche und wollte loslegen ... aber welchen Becher nehm ich denn da? Hab von ganz groß bis ganz klein hier stehen. Normale Kaffetasse? Oder großen Kaffeepott?
    Lecker tönt das Rezept ja *bäuchskenreibt*

    lg niki

    AntwortenLöschen
  3. @ mama-niki: Man nimmt den ausgespülten Sahnebecher als Maß. Gutes Gelingen. Der ist echt lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt einfach und lecker und somit gleich gespeichert. Solche Rezepte stehen bei mir ganz weit oben ;o) Dankeschön. Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt schon mehrfach nachgebacken. Ist einfach und oberlecker. Die Mandeln für den Guß tausche ich gerne gegen gehackte Haselnüss aus *g*
    Danke fürs Rezeptteilen!
    lg niki

    AntwortenLöschen