Mittwoch, 17. August 2011

Ich hab ihn ja wirklich lieb...


Rechnungen der ketzten 2 Jahre
Mal wieder in der Tierklinik gewesen heute mit Oskar. Wir sind inzwischen auch dort schon Stammgäste. Möpse haben spezifische Erkrankungen. Was das für eine Nummer wird mit dem Hund habe ich vorher auch nicht gewußt. Die Rechnungen stapeln sich.
Oskar ist so ein Gesundheitskrepel, dass ich inzwischen die Diagnose im Vorfeld stellen kann. Ich lag noch nie daneben. Bei inneren Erkrankungen sähe das natürlich anders aus. Aber er hat u. a. Probleme mit der Haut und immer wieder mit den Ohren. 

Ohrenspülen zuhause, das wird lustig!
Nun hört er plötzlich sehr schlecht. NachVerabreichung des Ohrreinigers (die Gehörgänge sind immer mit Malazesien besiedelt) hat sich in den Ohrwascheln gelbliches abgesetzt. Also bin ich doch lieber zum Arzt wegen einer evtl. Vereiterung. Und richtig. Die Trommelfelle  waren nicht sichtbar. Wurde alles gespült. Spritze hat er bekommen. Und Frauchen darf zuhause weiter machen. Ausrüstung gab´s wieder reichlich.

Die behandelnde Tierärztin ist jung.
"Wenn ich mal alt bin und keinen Mann mehr habe, dann schaff ich mir auch einen Mops an".

Das war ja der Spruch des Tages.

Gott sei Dank regnets heute nicht!!!

KIEK MOL WEDDER IN

Kommentare:

  1. Ach nee,
    das mit Möpschen tut mir leid, mit Rechnungen könnte ich auch ein Lied singen..
    Mein Katerchen hat chron. Niereninsuffiziens, zum Glück kann ich mir die Medis übers Net beschaffen und selber geben. Aber auch die Blutentnahmen, Futter , das schröpft Nerven und Geldbeutel.Ich bin so froh das mein Herzenskater noch so gut dabei ist ;-) es lohnt sich zu kämpfen..
    lieben Gruß
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  2. unsere liebsten Haustiere sind doch auch Familienmitglieder, also kämpfen wir auch für sie!
    Das Mopfproblem haben Freunde auch, einer mußte mit 4 Jahren schon Zähne lassen, weil völlig deformiert....ansonsten sind es muntere und lustige Gesellen.
    Die Tierarztrechnungen, davon kann ich ein ganz langes Lied singen.

    Wünsch gute Besserung fürs Möpsi

    Dörte

    AntwortenLöschen
  3. Der arme kleine Oskar! Wo Ohrenschmerzen doch so schlimm sind. Gib ihm ein paar Streicheleinheiten von mir.
    Viele Grüße
    Petra
    (Und Deinem Geldbeutel auch, vielleicht helfen ja auch bei ihm ein paar Streicheleinheiten)

    AntwortenLöschen
  4. Kennt ihr den Refrain: Wer soll das bezahlen,
    Wer hat das bestellt,
    Wer hat so viel Pinke-pinke,
    Wer hat so viel Geld? :
    Ich zieh natürlich mein letztes Hemd aus für Oskar:-) So langsam hab ich den Verdacht, in der Klinik werd ich ganz schön rasiert.

    AntwortenLöschen
  5. Der arme kleine Oskar - gib ihm ein Bussi von mir. Äähh ... über den Spruch der Ärztin musste ich aber doch (*sorry*) lachen...
    Manchmal hatte ich das "Rasiergefühl" auch schon bei Tierärzten. GsD hab' ich einen für meine Rösser sozusagen vom alten Schlag und der ist im Vergleich zu anderen supergünstig. Ich hoffe Oskar und Dein Geldbeutel erholen sich bald wieder.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen