Dienstag, 21. Februar 2012

Tapetenwechsel

Basel
Stein, Kanton Aargau 
Bad Säckingen
 Lörrach, Weil a. Rhein


Es war so Popokalt, dass ich kaum fotografiert habe. Nur nicht stehen bleiben. Ich glaube so viele Kleiderschichten übereinander habe ich noch nie getragen.
Aber ein paar Impressionen von der längsten Holzbrücke Europas mußten schon sein.


Es ist so nett, über die Brücke zu laufen und zwischen den beiden Ländern zu pendeln.



Die Grenze Deutschland/Schweiz verläuft in der Mitte des Rheins



Fridolin paßt auf, dass auch alles mit rechten 
Dingen zugeht.






Das närrische Treiben der Fasnet hat mich ja amüsiert. Ich weiß aber nicht, wie ich meine Videos hochladen kann (schäm) und auch keine Zeit mich damit zu beschäftigen.



Kerzen für Oma und Opa in der Kirche des heiligen Fridolin, und noch eine Extrawurst an Omas Geburtstag.
Egal ob evangelisch, katholisch, orthodox,  von Minikirchlein bis Notre Dame, die beiden nehmen alles mit. Wo immer ich bin. 


Ein schweizer Bulli, 5 Monate alt. Fotografiert habe ich den Lümmel weil ich seinen Namen so lustig fand.
"Schröder" heißt er.




 "Muddi" 
(Gottes Gnade über den, der mich so nennt. Das darf nur ich, oder meine Kinder im Spaß)

Seife wird es hier erst mal nicht mehr zu sehen geben.
Es ist "abverseift". Aber irgendwann geht es sicher weiter mit meinem Hobby.


Kommentare:

  1. Schöne Jejend zum Urlauben, auch wenn's kalt ist. Schade, dass Dich die Lust zum Seifeln verlassen hat. Kommt hoffentlich wieder.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Oooooh, wie herrlich! Ich bin ja Südbadnerin und habe da schon SOO viel Zeit verbracht, da bekomme ich grad Heimweh, wenn ich die Bilder sehe... *seufz*
    Warst Du auch beim Narrensprung?

    AntwortenLöschen
  3. @Lavarie, die Umzüge, die "Guggemusik" habe ich erlebt, und fand es Klasse.

    @Petra.
    Nein die Lust am Seifeln hat mich nicht verlassen. Aber ich hatte ja mal zu meiner "Rohrkrepierer" Wohngemeinschaft gepostet. Der Seifenkram wird jetzt auch erstmal verpackt.

    AntwortenLöschen
  4. Also Du musst ganz klar da wieder ausziehen! :-O Bald!

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes Ausflügle hast Du gemacht! Aber keine Seife mehr?? Nee, oder? Wenn Du Entzugserscheinungen bekommen solltest, pack Oskar ein, fahr gen Süden und dann aber ran an die Töpfe!

    LG Luna

    AntwortenLöschen
  6. So schöne Fotos! Hat die alle der Mops gemacht, weil er nirgends mit d'rauf ist? Sitzt Du schon auf gepackten Kartons? Hoffentlich kommst Du bald da weg, damit Du wieder richtig aufblühst! Wenn nicht kommst Du mal mit Oskar auf'n paar Tage vorbei und wir möbeln Dich hier wieder auf. Gute Besserung auch für Deinen Fuß und lass' dich nicht unterkriegen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, die Waschkatze will nicht mehr Seifeln... Wie will sich die Katze dann waschen??? ...geschweige denn der Mops? Ganz schwierig! Na dann hoff ich mal für dich, dass du dir die Zeit auch weiterhin mit solch tollen Ausflügen versüssen kannst. Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  8. Ach ihr seid lieb Mädels!
    Ja ich sitze auf gepackten Kartons, und unterkriegen lass ich mich nicht. Ganz klar. Den Brocken nehm ich auch noch mit. Aber dann reicht´s auch bald. Gut dass ich weiß: alles was man anzettelt aus einer Egozentrik heraus, kommt eines Tages zurück. Egal wie lange das dauert. Aber es kommt.

    AntwortenLöschen