Sonntag, 26. Oktober 2014

Lavendel-Patchouli-Buttermilch


... lecker, lecker...



Ich liebe den Duft, der auch sehr haltbar ist. Frisch und würzig.


                                  50 % Mandelöl
                                  30 % Kokosöl
                                  15 % Reiskeimöl
                                    5 % Kakao-Butter



Lavendel Barreme/Patchouli 1:1

Lauge mit gefrorener Buttermilch, Rest in den Leim.
Überfettung - wie immer - 8 %




Kommentare:

  1. Lavendel kann ich im Moment irgendwie nicht ab aber Patchouli liebe ich. Wunderschön ist sie geworden und ich liebe Seifen mit Buttermilch - die gibts bei mir ganz oft.
    Sehr schön ist sie geworden.
    GLG

    AntwortenLöschen
  2. Wie bereits im Forum zum Ausdruck gebracht, habe ich mich spontanverliebt in deine Seife.Wunderschön ist sie geworden und bestimmt ganz herrlich in der Anwendung!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz, Maria

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kätzchen,
    boah was ist das für eine edle Seife und der Duft *schwärm* gaaaaanz meins--> allergrößter Sabbelalarm!
    LG Angie

    AntwortenLöschen
  4. Äh ich bin ein Depp jetzt hab ich 2 x kommentiert:-)))

    AntwortenLöschen
  5. Gott, ist die schön und genau das Lila das ich nie hinbekomme!
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Laurence, ein wenig experimentieren mit Plum von GF , rosenrot von behawe und ein wenig Tiox.

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Seife! Den Stempel finde ich super. Das Rezept habe ich so auch noch nie gelesen.

    AntwortenLöschen
  8. Ich hoffe es taugt was *ggg*. Angeschwaschen ist sie noch nicht.

    AntwortenLöschen
  9. Super Lila. Das bekomme ich nie so hin!
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. So wunderschöne Seifen habe ich noch nie gesehen (ich bin gerade auf deinem Blog ein bisschen mouse-Rädchen gefahren), wahre Kunstwerke! Wie wenn alte, schöne, mit goldenen Ornamenten versehene Wände zu Seifen zerfallen wären...
    Ich staune...
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Oh la la, das ist ja ein tolles Lob. Danke schön! Ich bin auch immer am staunen. Auf anderen Blogs. Das Gras ist beim Nachbarn immer grüner. *ggg*

    AntwortenLöschen